Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.07.2019, Seite 11 / Feuilleton
Kino

Sag vier Worte

Der niederländische Schauspieler Rutger Hauer ist nach kurzer Krankheit im Alter von 75 Jahren gestorben. Er sei bereits am Freitag in seinem Wohnort in Beetsterzwaag in der nördlichen Provinz Friesland gestorben, teilte seine Familie am Mittwoch der Nachrichtenagentur ANP mit. Hauer sei im engsten Familienkreis beigesetzt worden.

Rutger Hauer gilt als einer der berühmtesten niederländischen Filmschauspieler mit einer recht beachtlichen Karriere in Hollywood. In den Niederlanden war Hauer mit der populären TV-Serie »Floris« bekannt geworden. Die Kinofilme »Türkische Früchte« (1973) und »Soldat von Oranje« (1977) bedeuteten seinen internationalen Durchbruch. Sein größter Erfolg war freilich »Blade Runner« (1982). Nicht zuletzt weil er hier, in einem der besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten, den ziemlich langweilig agierenden Harrison Ford locker an die Wand zu spielen weiß. In seiner todtraurigen Rolle als von Menschen versklavter »Replikant« auf der Flucht sagt er legendäre Sätze wie »Ich will mehr Leben, Vater« oder »Ein guter Tag zum Sterben«, ach. Seine Rolle in »Flucht aus Sobibor« (1988) war bei weitem nicht so interessant, gleichwohl wurde er hierfür mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

Erinnert sich noch jemand an den verstörend aggressiven Psychothriller »Hitcher, der Highway Killer« von 1986? Langer Mantel, Pumpgun, Psycho-Hauer in Bestform: »Sag vier Worte. Sag: Ich möchte tot sein.« Den Rest können Sie sich ja denken. (dpa/msa)

Mehr aus: Feuilleton