Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 08.07.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Fraport rechnet mit Profit aus Griechenland

Frankfurt am Main. Der Flughafenbetreiber Fraport erwartet erstmals im Jahr 2022 Gewinne aus seinen Beteiligungen in Griechenland. »Wir gehen davon aus, dass Fraport Greece im Jahr 2022 die erste Dividende an die Muttergesellschaft in Frankfurt am Main überweisen kann«, sagte Alexander Zinell, Geschäftsführer der griechischen Fraport-Tochter, gegenüber Welt am Sonntag. Fraport hatte 2017 den Betrieb von 14 griechischen Regionalflughäfen für eine Konzessionsgebühr von 1,23 Milliarden Euro für 40 Jahre übernommen. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit