Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
14.06.2019, 18:25:01 / Ausland

Mexiko: Tausende zusätzliche Soldaten für »Grenzschutz«

Migranten aus Mittelamerika werden von Beamten der mexikanischen
Migranten aus Mittelamerika werden von Beamten der mexikanischen Einwanderungsbehörden nahe der Grenze zu Guatemala festgehalten (Metapa, 5.6.2019)

Mexiko-Stadt. Nach der vorläufigen Einigung mit den USA im Streit um Migration und Zölle verstärkt Mexiko seine Grenzkontrollen. Zusätzliche 825 Beamte der Einwanderungsbehörde würden eingesetzt, kündigte Außenminister Marcelo Ebrard am Freitag an. In der kommenden Woche werde außerdem die Verlegung von 6.000 Soldaten der Nationalgarde in den Süden des Landes abgeschlossen.

Zehntausende Migranten aus Mittelamerika fliehen jeden Monat vor der Gewalt und der Armut in ihren Heimatländern und versuchen, über Mexiko in die USA zu gelangen. Auch Menschen aus der Karibik, Afrika und Asien wählen den gefährlichen Weg durch Mexiko. Die Regierung des lateinamerikanischen Landes hatte sich zuletzt dazu verpflichtet, noch härter gegen Migranten vorzugehen. Damit konnte sie vorerst die von US-Präsident Donald Trump angedrohten Strafzölle auf alle Importe aus Mexiko abwenden. (dpa/jW)