Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.06.2019, Seite 2 / Ausland

Früheres ETA-Mitglied auf freiem Fuß

Paris. Die französische Justiz hat den früheren politischen Chef der aufgelösten baskischen Untergrundorganisation ETA, Josu Ternera, auf freien Fuß gesetzt. Wie Justizkreise der dpa am Mittwoch in Paris bestätigten, stehe Ternera unter richterlicher Aufsicht und dürfe das Staatsgebiet nicht verlassen. Zudem habe er seinen Pass abgeben müssen. Spanische Medien berichteten, die Freilassung sei aufgrund seines Gesundheitszustands veranlasst worden. Französische und spanische Einheiten hatten Ternera Mitte Mai in der französischen Alpengemeinde Sallanches festgenommen. Ternera war 2010 und 2017 in Abwesenheit wegen Mitgliedschaft in einer »terroristischen Vereinigung« zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt worden. (dpa/jW)