Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.06.2019, Seite 7 / Ausland
Beileid von Morales und Maduro

Abschied von Marta Harnecker

Santiago de Chile. Die lateinamerikanische Linke trauert um Marta Harnecker. Die an Krebs erkrankte chilenische Soziologin starb Medienberichten zufolge am Sonnabend im Alter von 82 Jahren. Sie lebte zuletzt abwechseln in Kuba, wo ihre Tochter wohnt, und zusammen mit ihrem Ehemann Michael Lebowitz in Kanada.

Harnecker habe »mit ihren Ideen die Befreiung der Völker von der kapitalistischen Ausbeutung« unterstützt, würdigte Boliviens Präsident Evo Morales die Verstorbene. Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro schrieb auf Twitter, ihr Tod bewege alle Revolutionäre der Welt. (jW)

Mehr aus: Ausland