Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.06.2019, Seite 1 / Inland

Fall Lübcke: Verdächtiger festgenommen

Kassel. Zwei Wochen nach dem tödlichen Schuss auf Regierungspräsident Walter Lübcke (Foto) haben Spezialeinheiten der hessischen Polizei in Kassel einen 45jährigen Mann festgenommen. Der dringend Tatverdächtige wurde am Sonntag in Untersuchungshaft genommen, wie die Staatsanwaltschaft Kassel und das hessische Landeskriminalamt mitteilten. Unter Berufung auf Ermittler meldete Bild am Sonntag, dass der Festgenommene der »rechtsextremen Szene« angehören könnte. Auch nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung stammt der Mann aus diesem Milieu. Ein Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft wollte sich auf Anfrage dazu bislang nicht äußern.

Lübcke war in der Nacht zum 2. Juni auf der Terrasse seines Wohnhauses in Wolfhagen-Istha entdeckt worden. Er hatte eine Schussverletzung am Kopf und starb kurz darauf. Am Samstag wurde Lübcke beigesetzt. (dpa/jW)