Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.06.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Bayer investiert in Ackergifte

Frankfurt am Main. Die Bayer AG hält an der Produktion des Unkrautvernichters Glyphosat fest, will aber zugleich Milliarden in die Entwicklung von Alternativen investieren. »Glyphosat wird weiterhin eine wichtige Rolle in der Landwirtschaft und in der Produktpalette von Bayer spielen«, erklärte das Leverkusener Unternehmen am Freitag. Gleichzeitig seien in den kommenden zehn Jahren Investitionen von rund fünf Milliarden Euro in zusätzliche Methoden zur Unkrautbekämpfung geplant. Der Konzern gehe damit auf »Bedenken« ein, die Bayer im Jahr nach der Übernahme von Monsanto erreicht hätten. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit