Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.06.2019, Seite 7 / Ausland
Besatzer attackiert

Türkische Soldaten in Nordsyrien verletzt

Istanbul. Bei Mörserbeschuss durch die syrische Armee sind am Rande der nordsyrischen Provinz Idlib drei türkische Soldaten verletzt worden. Das Verteidigungsministerium in Ankara sprach am Donnerstag von einem »gezielten« Angriff auf den Beobachtungsposten der Armee in den Sawija-Bergen in der »demilitarisierten Zone« zwischen den Gebieten der Regierung und der Dschihadisten in Idlib. Der Angriff auf den türkischen Posten erfolgte, nachdem das russische Zentrum für Versöhnung in Syrien am späten Mittwoch abend eine neue Waffenruhe zwischen den Aufständischen und der Regierung für Idlib verkündet hatte. Die Vereinbarung sei nach Vermittlung durch Ankara und Moskau getroffen worden, hieß es. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland