Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.06.2019, Seite 4 / Inland

Polizisten klauten Munition: Festnahmen

Schwerin. Polizisten sollen Munition des Landeskriminalamts Mecklenburg-Vorpommern beiseite geschafft und sie einem Mann mit Kontakten zur »Prepper«-Szene überlassen haben. Drei aktive und ein pensioniertes Mitglied des Spezialeinsatzkommandos (SEK) Mecklenburg-Vorpommern wurden deshalb am Mittwoch morgen festgenommen. Gegen sie lägen Haftbefehle vor, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Schwerin am Mittwoch laut der Deutschen Presseagentur. Im Lauf des Tages sollten sie einem Haftrichter vorgeführt werden. Ermittelt wird unter anderem wegen des Verdachts auf einen Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Die zum Teil politisch rechts verorteten »Prepper« bereiten sich mit Vorräten auf Krisen oder einen Zusammenbruch der staatlichen Ordnung vor – manche horten daher auch Waffen. (dpa/jW)