1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 05.06.2019, Seite 6 / Ausland

Mehr Ebola-Infektionen in DR Kongo

Goma. In der DR Kongo sind offiziellen Angaben zufolge inzwischen mehr als 2.000 Menschen durch Ansteckung mit dem gefährlichen Ebolavirus erkrankt. Die Zahl erfasster Infektionen liege bei 2.008, davon seien 1.914 im Labor bestätigt worden, teilte das kongolesische Gesundheitsministerium am späten Montag abend mit. Bei der seit Monaten andauernden Epidemie in den östlichen Provinzen Nordkivu und Ituri seien bereits mehr als 1.300 Menschen gestorben. Im Bemühungen um eine Eindämmung der Seuche gibt es immer wieder Rückschläge durch Übergriffe Bewaffneter und fehlendes Vertrauen der Bevölkerung. Laut »Ärzte ohne Grenzen« sei zudem bei etwa 80 Prozent der neu bestätigten Fälle unklar, über welche Kontakte die Ansteckung mit dem Ebola­virus erfolgte. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland