Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.06.2019, Seite 2 / Inland

Los Angeles verklagt Monsanto

Los Angeles. Der Landkreis Los Angeles hat am Donnerstag (Ortszeit) eine Klage gegen die Bayer-Tochter Monsanto eingereicht. Das Unternehmen müsse sich an den Kosten für die Säuberung von Dutzenden mit Polychlorierten Biphenylen (PCB) verseuchten Gewässern beteiligen und Strafschadenersatz zahlen, fordern die Kläger. Monsanto habe jahrelang die schädlichen Auswirkungen der PCB-Chemikalien auf Natur und Lebewesen verheimlicht, heißt es in der bei einem Bundesgericht eingereichten Klageschrift. Das Unternehmen sei von 1935 bis 1977 der einzige Hersteller von PCB in den USA gewesen. 1979 wurde die Chemikalie dort verboten. (dpa/jW)