Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
17.05.2019, 19:02:40 / Inland

Caritas-Pensionären droht Rentenkürzung

Von_der_Leyen_lobt_S_32323334.jpg

Köln. Rentner, die ihre Pensionsvorsorge bei der Caritas angespart haben, müssen sich auf kräftige Kürzungen einstellen. Das Geschäftsjahr 2017, das jetzt erst abgeschlossen werden konnte, weist ein Minus von 142,5 Millionen Euro aus. Davon sind 122,8 Millionen Euro nicht durch Eigenkapital gedeckt. Am Mittwoch und Donnerstag haben die Mitglieder-Vertreterversammlungen der Caritas-Kasse und der mit ihr eng verbundenen Kölner Pensionskasse einem Sanierungskonzept zugestimmt, berichtete die Süddeutsche Zeitung am Freitag vorab aus ihrer Wochenendausgabe. Im Durchschnitt müssten die Bezüge der Rentner und Rentenanwärter um 20 Prozent bzw. zwölf Prozent gekürzt werden. (jW)