Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.05.2019, Seite 5 / Inland

Tarifverhandlungen für Banken stocken

Wiesbaden. Die Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag für 200.000 Beschäftigte bei privaten und öffentlichen Banken in Deutschland sind ins Stocken geraten. Die Unternehmen erklärten in der Nacht zum Dienstag, die Verhandlungen seien »ergebnislos abgebrochen« worden – 13 Stunden nach Beginn der vierten Runde in Wiesbaden. Ein weiterer Termin für die Gespräche mit der Gewerkschaft Verdi wurde nach Angaben beider Seiten bislang nicht vereinbart. Verdi verwies auf mögliche neue Warnstreiks. »Wir sprechen von einer Eskalation des Tarifkonflikts«, warnte Jan Duscheck, Bundesfachgruppenleiter Banken bei Verdi. Ein neuer Verhandlungstermin wurde laut der Gewerkschaft nicht vereinbart. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland