1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 14.05.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

China hebt Zölle auf US-Produkte an

Beijing. Im Handelsstreit mit Washington reagiert China auf höhere US-Zölle und hebt seinerseits die Einfuhrgebühren auf US-Produkte im Wert von 60 Milliarden US-Dollar (53,34 Milliarden Euro) an. Vom 1. Juni an würden die Zölle auf die betroffenen Waren erhöht, teilte die Regierung in Beijing am Montag mit. Je nach Produkt gelten dann Zölle von zehn, 20 oder 25 Prozent. Die »Anpassung« sei eine »Antwort auf den US-Unilateralismus und Handelsprotektionismus«. China hoffe, dass die USA im Sinne gegenseitigen Respekts zur bilateralen wirtschaftlichen Zusammenarbeit zurückkehrten. In der Nacht zum Freitag hatte Washington die Anhebung der Sonderabgaben auf Importe aus China im Wert von 200 Milliarden Dollar in Kraft gesetzt. Die Zölle stiegen von bisher zehn auf 25 Prozent. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.