75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Dezember 2021, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 02.05.2019, Seite 1 / Inland

Tata-Betriebsrat gegen Thyssen-Krupp-Fusion

Düsseldorf. Der europäische Betriebsrat von Tata Steel spricht sich gegen die geplante Fusion mit Thyssen-Krupp aus. Die Bedenken seien auch bei einem Treffen mit dem Chef der indischen Tata-Gruppe, Natarajan Chandrasekaran, nicht ausgeräumt worden, teilte der Betriebsratsvorsitzende Frits van Wieringen in einer Erklärung am Mittwoch mit. Er befürchte, dass die Vereinbarungen, die der Betriebsrat mit Tata getroffen hat, nicht eingehalten werden. Die Zusagen an die EU-Kommission, für eine Freigabe der Pläne für das Stahl-Joint-Venture Anlagen zu veräußern, lehne der Betriebsrat weiter ab. Für den 10. Mai sei nun eine Dringlichkeitssitzung des europäischen Betriebsrats einberufen. Es verstärke sich die Besorgnis, dass es sich nicht um eine Partnerschaft unter Gleichen handele. (Reuters/jW)