Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.04.2019, Seite 1 / Ausland

US-Hetze in Lateinamerika gegen Venezuela

Lima. US-Außenminister Michael Pompeo will bei seiner Reise durch Lateinamerika eine Al­wlianz gegen Venezuelas Präsidenten Nicolás Maduro formen. Am Samstag abend (Ortszeit) traf er sich dazu mit seinem peruanischen Amtskollegen Néstor Popolizio in Lima. Vor seinem Besuch in Peru hatte Pompeo bereits in Chile und Paraguay für den US-Kurs gegen die Regierung in Caracas geworben. Am Sonntag wollte der US-Außenminister nach Kolumbien reisen und sich mit dem dortigen Präsidenten Iván Duque treffen.

US-Finanzminister Steven Mnuchin kündigte am Sonnabend in Washington an, einen Fonds zur »Wiederbelebung der Wirtschaft« in Venezuela auflegen zu wollen. Das Geld in Höhe von zehn Milliarden US-Dollar würde bereitgestellt, sobald es eine neue Regierung in Caracas gebe, so Mnuchin. (dpa/AFP/jW)

Mehr aus: Ausland