Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Oktober 2019, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.04.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Porsche schwächelt zum Jahresauftakt

Stuttgart. Modellwechsel, suboptimales China-Geschäft und Probleme bei der Umstellung auf den neuen Abgasmessstandard WLTP: Der Luxuswagenbauer Porsche hat zum Start ins Jahr 2019 deutlich weniger Autos an die Kunden gebracht als im Jahr zuvor. Weltweit wurden im ersten Quartal 55.700 Fahrzeuge ausgeliefert, wie die VW-Tochter am Dienstag mitteilte. Das seien zwölf Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Besonders stark sei der Absatz in Deutschland und der EU zurückgegangen, weil die Umstellung auf WLTP Schwierigkeiten bereitet habe. Gut 14.000 ausgelieferte Autos bedeuteten ein Minus von 32 Prozent. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit