Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.03.2019, Seite 1 / Inland

Deutsche Bank und Commerzbank verhandeln

Frankfurt am Main. Deutsche Bank und Commerzbank haben am Sonntag Gespräche über eine mögliche Fusion geführt. Das teilten die beiden Institute in Frankfurt am Main mit. Eine solche Option werde der Vorstand danach bewerten, ob sie Wachstum und Profitabilität der Bank stärke, erklärte die Deutsche Bank. Von der Commerzbank hieß es, es habe »ergebnisoffene Gespräche über einen eventuellen Zusammenschluss« gegeben. ­Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing betonte in einer Nachricht an die Mitarbeiter vom Sonntag, dass ein Zusammenschluss keineswegs ausgemachte Sache sei. »Wir werden ausschließlich wirtschaftlich sinnvolle Optionen verfolgen, mit denen wir an unsere Fortschritte von 2018 anknüpfen können.« Zum jetzigen Zeitpunkt stehe nicht fest, ob es überhaupt zu einer »Transaktion« kommen werde. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland