Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.03.2019, Seite 6 / Ausland

Rechte Knessetfraktion unterstützt Netanjahu

Tel Aviv. Trotz der geplanten Korruptionsanklagen gegen Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu unterstützen ihn seine Koalitionspartner sowie andere ultrarechte Parteien weiterhin. Für ihn »gilt die Unschuldsvermutung«, teilte die Partei Die Neue Rechte am Donnerstag abend mit. Auch die ultraorthodoxen Parteien Schas und Vereinigtes Thorajudentum stellten sich hinter Netanjahu. Israels Generalstaatsanwalt Avichai Mandelbilt hatte zuvor angekündigt, Anklagen wegen Bestechlichkeit, Betrugs und Untreue gegen den Premier zu erheben. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland