Gegründet 1947 Freitag, 24. Januar 2020, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.03.2019, Seite 2 / Inland

Tariflohnsteigerung größer als Inflation

Wiesbaden. Die Tarifbeschäftigten in Deutschland haben im vergangenen Jahr im Schnitt mehr verdient. Das teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Einschließlich Sonderzahlungen stiegen die Verdienste durchschnittlich um 2,9 Prozent und damit stärker als die Inflation, die offiziell bei 1,8 Prozent lag. Ohne Sonderzahlungen wie Boni etwa hatten die Beschäftigten im Schnitt 2,6 Prozent mehr auf dem Gehaltszettel als im Vorjahr.

Im vierten Quartal 2018 stiegen die monatlichen Tarifgehälter einschließlich Sonderzahlungen im Schnitt um 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Einen Anstieg von 5,7 Prozent gab es für die Tarifbeschäftigten im Baugewerbe, u. a. wegen einer Einmalzahlung von 250 Euro. (dpa/jW)