Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.02.2019, Seite 1 / Inland

Generalstreik legt Belgien weitgehend lahm

Brüssel. Ein landesweiter Ausstand hat Belgien am Mittwoch praktisch lahmgelegt. Dem Aufruf der drei größten Gewerkschaften des Landes folgten sowohl Angestellte des öffentlichen Dienstes als auch der Privatwirtschaft. Sie fordern unter anderem mehr Gehalt und Zuschüsse sowie höhere Altersbezüge.

Der Luftraum über Belgien blieb de facto gesperrt, es gab erhebliche Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr. Auch die Post, Schulen, Krankenhäuser, die Müllabfuhr und Einkaufszentren blieben weitgehend geschlossen. Regierungschef Charles Michel forderte: »Gewerkschaften und Arbeitgeber müssen wieder zurück an den Verhandlungstisch.« Der Streik löse kein Problem. (AFP/jW)