Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.02.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Russland erwartet weniger Wachstum

Moskau. Russland erwartet in diesem Jahr ein spürbar langsameres Wirtschaftswachstum. Das Bruttoinlandsprodukt werde nur noch um 1,3 Prozent zulegen und damit deutlich geringer als noch 2018 mit 2,3 Prozent, teilte das Wirtschaftsministerium am Dienstag in Moskau mit. Das kräftigere Wachstum aus dem vergangenen Jahr sei vor allem auf Sondereffekte zurückzuführen und nicht nachhaltig. Die Inflation dürfte bis Jahresende wieder auf weniger als fünf Prozent sinken. Die Verbraucherpreise steigen demnach im Februar binnen Jahresfrist um 5,2 bis 5,4 Prozent und zwischen März und Mai um 5,5 bis 5,7 Prozent, schätzt das Ministerium. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit