Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.02.2019, Seite 8 / Ansichten

Dementierer des Tages: Jacek Czaputowicz

Von Reinhard Lauterbach
Jacek_Czaputowicz_58206000.jpg
Wäre über US-Raketen in seinem Land erfreut: Polens Außenminister Jacek Czaputowicz (Warschau, 16.3.2018)

Das wollte er nun doch nicht gesagt haben. Dass er sich US-amerikanische Raketen zur Stationierung in Polen wünsche. Am Freitag hatte der Spiegel Polens Außenminister Jacek Czaputowicz noch mit diesen Worten zitiert. Wenig später verschickte das Ministerium eine Richtigstellung: Das habe Czaputowicz so nicht gesagt. Richtig sei aber, dass nach Auffassung Warschaus die Sicherheit Europas durch US-Raketen gewährleistet werde. Und irgendwo müssen die ja dann auch stehen. Die im Dementi getroffene Feststellung, hierüber entscheide die NATO, zeigt, dass Polen dies tatsächlich nicht allein bestimmt.

Insofern hat der Widerruf seine Grenzen. Unbestritten bleibt, dass Polen über seine NATO-Mitgliedschaft hinaus ein bilaterales Sonderverhältnis zu Washington anstrebt und sich als Standort für jene »Raketenabwehr« der USA geradezu aufgedrängt hat. Dies ist in Russland zum Anlass genommen worden, die neue Rakete vom Typ »9M729« zu entwickeln. Unbestritten ist auch, dass Polen am liebsten eine ganze US-Division auf seinem Territorium stationiert bekommen würde und für dieses »Fort Trump« – so Staatspräsident Andrzej Duda – bereit ist, bis zu zwei Milliarden US-Dollar zu zahlen.

Unbestritten, weil in Texten polnischer Politikberater nachzulesen, ist schließlich die Aufforderung, dass Polen sich im Interesse seiner eigenen internationalen Aufwertung am Beispiel der frühen BRD orientieren solle: als Frontstaat einer weltpolitischen Auseinandersetzung zu dienen, dem deshalb ansonsten von seiten der Supermacht einiges nachgesehen wird. Auf diesem Feuer kocht Polen hegemoniale Süppchen wie das »Intermarium«: einen Gürtel russlandfeindlicher Staaten von Estland bis Rumänien anzuführen und dabei »oberhalb der eigenen Gewichtsklasse zu boxen« (Jaroslaw Kaczynski). Von US-Neocons wohlwollend ermuntert. Denn in die Fresse kriegen dabei nicht sie.

Mehr aus: Ansichten