Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.02.2019, Seite 2 / Inland

Mainz erste Stadt für atomare Abrüstung

Mainz. Als erste deutsche Stadt hat sich Mainz einem Städte-Appell für atomare Abrüstung angeschlossen. Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) habe die Forderung nach einem Atomwaffenverbot am Sonnabend unterzeichnet, teilte die hinter der Aktion stehende Friedens- und Abrüstungsorganisation ICAN mit. Mainz ist Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz, in diesem Bundesland sind US-Atomwaffen gelagert. Die Unterstützung für den Appell kam an dem Tag, an dem nach den USA auch Russland erklärte, aus dem Abrüstungsvertrag INF auszusteigen. (AFP/jW)