1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 18.01.2019, Seite 4 / Inland

Mord an Kiesewetter erneut Thema

Erfurt. Der Mord an der aus Thüringen stammenden Polizeibeamtin Michèle Kiesewetter wird seit Donnerstag im »NSU«-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtages thematisiert. »Wir haben die Hoffnung, bei gründlicher Arbeit zu weiteren Erkenntnissen zu gelangen«, sagte die Ausschussvorsitzende Dorothea Marx (SPD) der Thüringer Allgemeinen (Donnerstagausgabe). Kiesewetter war am 25. April 2007 in Heilbronn während einer Mittagspause in ihrem geparkten Streifenwagen erschossen worden, ihr Kollege überlebte schwer verletzt. Die Bundesanwaltschaft hat den Mord dem neonazistischen »NSU« zugeschrieben und als vermutliches Tatmotiv »Hass auf den Staat« angegeben. Marx sieht allerdings weiterhin »viele offene Fragen«. (jW)

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.