Gegründet 1947 Mittwoch, 20. März 2019, Nr. 67
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.01.2019, Seite 4 / Inland

Antisemitischer Übergriff

Berlin. Ein Mann ist an einem Berliner Bahnhof antisemitisch beleidigt und attackiert worden. Ein Unbekannter habe am Samstag abend am S-Bahnhof Nikolassee den 19jährigen in hebräischer Sprache angepöbelt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Angreifer warf zudem einen Stein in Richtung des jungen Mannes, der eine Kippa trug. Er traf ihn jedoch nicht. Anschließend flüchtete der Angreifer unerkannt, bevor die alarmierten Sicherheitskräfte eintrafen. Der Staatsschutz ermittelt wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung und der fremdenfeindlichen Beleidigung. (dpa/jW)