Gegründet 1947 Mittwoch, 20. März 2019, Nr. 67
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.01.2019, Seite 1 / Inland

Admiral: Deutsche Kriegsflotte wird ausgebaut

Kiel/Rostock/Berlin. Die Bundesmarine soll nach Angaben ihres Inspekteurs Vizeadmiral Andreas Krause in den kommenden Jahren deutlich wachsen. »Wir brauchen mehr Schiffe und Luftfahrzeuge, um parallel Landes- und Bündnisverteidigung sowie internationales Krisenmanagement leisten zu können«, zitierte die Nachrichtenagentur dpa am Sonntag den Offizier. Es sei geplant, die Flotte bis 2031 um durchschnittlich ein Schiff pro Jahr zu verstärken.

Derzeit verfügt die seit geraumer Zeit gerne »Deutsche Marine« genannte Teilstreitkraft laut Krause mit 46 Schiffen über »die kleinste Flotte ihrer Geschichte«. Um so wichtiger sei es, die laufenden und geplanten Rüstungsprojekte konsequent zu verfolgen. Die Steigerung des Verteidigungshaushalts in diesem Jahr um etwa zwölf Prozent auf mehr als 43 Milliarden Euro sei ein sichtbares Zeichen. (dpa/jW)