Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.12.2018, Seite 1 / Inland

2018 mit hoher Zahl von Verkehrstoten zu rechnen

München. Der ADAC rechnet in diesem Jahr mit deutlich mehr Verkehrstoten in Deutschland. Wie der Autoklub am Donnerstag mitteilte, werde die Zahl der getöteten Verkehrsteilnehmer voraussichtlich um 3,3 Prozent auf 3.285 steigen. Grund für den Anstieg sei dem ADAC zufolge die deutlich erhöhte Zahl von getöteten Radfahrern.

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) erwartet ebenfalls mehr Opfer unter den Radlern, nämlich 400 im Jahr 2018. Bis August seien 307 Radfahrende getötet worden, ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr um fast 15 Prozent.

Auch die Zahl der Opfer im Flugverkehr 2018 ist sehr hoch. Obwohl die Anzahl der schweren Unfälle in der zivilen Luftfahrt mit 45 nahezu auf Vorjahresstand blieb, starben im ablaufenden Jahr 559 Menschen (gegenüber 40 im Vorjahr). (dpa/jW)