Aus: Ausgabe vom 08.12.2018, Seite 14 / Feuilleton

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

S 14 TV.jpg
Einsatz für Frauenrechte im Kongo: »Dr. Mukwege: Der Mann, der Frauen repariert«

Hängt ihn höher

Der Titel ist Programm. Oklahoma 1889: Jed Cooper überlebt die Attacke eines Lynchmobs. Er schwört, sich an den neun Beteiligten zu rächen. USA 1968. Mit Clint Eastwood (Marshal Jed Cooper).

SWR, Sa., 23.50 Uhr

Bericht vom CDU-Parteitag

Die große Entscheidung ist ja schon am Freitag gefallen. Aber die CDU als deutsche Staatspartei lohnt gerade dann noch eine Betrachtung. Moderation: Tina Hassel.

Das Erste, Sa., 23.55 Uhr

ZDF. Reportage

Zu alt zum Fahren?

Für den Führerscheininhaber gibt es keine Altersgrenze nach oben: Wer den »Lappen« mit 18 erwirbt, hat eine Fahrerlaubnis auf Lebenszeit – selbst wenn es im Alter gesundheitlich bergab geht. Ob das so gut ist?

ZDF, So., 18 Uhr

Die RBB-Reporter

Berliner Tiertafel vor dem Aus?

Es sind Menschen wie Stefan Schröder, die alle zwei Wochen in der Mörikestraße in Berlin-Treptow anstehen. Für kostenloses Tierfutter. Der 38jährige ist auf Hartz IV angewiesen und hat nicht genug Geld, um seine zwei Katzen zu ernähren. Seit 2008 gibt es die Einrichtung in einer alten Baracke, die der Bezirk jetzt abreißen will. Hier soll statt dessen ein neuer Kieztreff entstehen.

RBB, So., 22.00 Uhr

Dr. Mukwege: Der Mann, der Frauen repariert

Sehr schwieriger Titel, ist aber wohl als Zitat gedacht. Worum geht es? Der kongolesische Gynäkologe Dr. Denis Mukwege hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die Folgen von Vergewaltigung und sexueller Gewalt zu behandeln. In diesem Jahr wird er dafür mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Die Filmemacher Thierry Michel und Colette Braeckman begleiteten über mehrere Jahre die Arbeit des Frauenarztes in der Demokratischen Republik Kongo. Überfälle von bewaffneten Milizen und Vergewaltigungen von Frauen stehen auf der Tagesordnung. Systematische Gewalt ist Teil der militärischen Strategie. Die Opfer sollen körperlich und psychisch gebrochen werden. Dr. Mukwege operiert seit 20 Jahren. B/CON/USA 2015. Regie: Thierry Michel.

Arte, So., 23.55 Uhr


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Feuilleton