Aus: Ausgabe vom 06.12.2018, Seite 16 / Sport

Im Raum

Bamberg/Hof. Nach dem Rauswurf von Geschäftsführer Rolf Beyer bei Brose Bamberg ermittelt die Staatsanwaltschaft Hof gegen einen Vereinsverantwortlichen. Der Basketball-Bundesligist hatte sich zuletzt wegen »finanzieller Unregelmäßigkeiten« von Beyer getrennt. Die Behörde in Hof habe von Amts wegen ein Verfahren eingeleitet, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Es werde geprüft, ob der Vorwurf der Untreue im Raum stehen könnte. Nur die zusätzliche Finanzhilfe von Hauptsponsor Brose und Aufsichtsratschef Michael Stoschek habe die Bamberger Basketball GmbH vor einer Insolvenz bewahrt, hieß es. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport
  • Kreuzbandriss, der zweite: Eine Fußballerin kämpft sich zurück ins Team von Turbine Potsdam
    Oliver Rast
  • Fall Kareem Hunt: Die American-Football-Liga NFL schaut bei Gewalt gegen Frauen lieber weg
    Rouven Ahl