Aus: Ausgabe vom 05.12.2018, Seite 16 / Sport

Abwarten

Monte Carlo. Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hält an der Suspendierung Russlands fest. Das IAAF-Council sieht wegen der Dopingvowürfe weiterhin nicht alle Bedingungen für eine Rückkehr der russischen Leichtathleten in den Weltsport erfüllt, wie es am Dienstag mitteilte. Zudem entschied der Verband, die Weltmeisterschaften 2023 in Budapest auszutragen. Im nächsten Jahr wird die WM in Doha/Katar stattfinden, 2021 ist das US-amerikanische Eugene der Schauplatz der Titelkämpfe. Vorausgesetzt, kein Dopingskandal kommt dazwischen. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport