Gegründet 1947 Freitag, 27. November 2020, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.11.2018, Seite 2 / Ausland

Flüchtlinge müssen Schiff in Libyen verlassen

Tripolis. Menschenrechtsorganisationen haben am Mittwoch davon berichtet, dass Sicherheitskräfte in Libyen nach tagelangem Hin und Her 79 Flüchtlinge mit Gewalt von einem Handelsschiff im Hafen von Misrata geholt haben. Die Menschen aus Äthiopien, Eritrea, Pakistan, Bangladesch, Somalia und Südsudan hatten sich aus Angst vor Haft und Folter in Libyen geweigert, den unter panamaischer Flagge fahrenden Frachter »Nivin« freiwillig zu verlassen. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland