Aus: Ausgabe vom 09.11.2018, Seite 6 / Ausland

Einsatzkräfte in Afghanistan getötet

Kabul. Bei Gefechten und Angriffen in zwei afghanischen Provinzen sind erneut Dutzende Einsatzkräfte getötet worden. Bei einem Überfall der aufständischen Taliban auf eine Militärbasis in der nordafghanischen Provinz Tachar wurden in der Nacht zu Donnerstag mindestens 14 Soldaten getötet. Zudem sind bei Gefechten in Tachar an der Grenze zur Provinz Kundus mindestens sieben Soldaten getötet worden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland
  • Frankreichs Präsident Macron lobt Nazikollaborateur Pétain. Seltsame Geschichtsstunden am Rand der Schlachtfelder
    Hansgeorg Hermann, Paris
  • Pjöngjang lehnt weitere einseitige Vorleistungen ab. Wiederaufnahme von Atomprogramm möglich
    Knut Mellenthin
  • Ecuadors Justiz wirft dem früheren Präsidenten Rafael Correa Beteiligung an einer Entführung vor. Nachfolger Moreno in der Kritik
    Volker Hermsdorf
  • Indische Hindunationalisten beanspruchen Moscheegelände, um einen Tempel für Rama zu bauen
    Aditi Dixit und Silva Lieberherr, Mumbai