Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.11.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

EU bemängelt Fusion bei Siemens und Alstom

Brüssel/München. Die EU-Kommission hat schriftlich ihre Einwände zur Fusion der Bahntechniksparten von Siemens und Alstom an die beiden Konzerne übermittelt. Siemens bestätigte am Mittwoch, dass ein entsprechendes Schreiben eingegangen sei. Der Vorgang sei ein formaler Schritt. Zur Frage, in welchen Punkten die EU genau Nachbesserungsbedarf sieht, wollte sich das Unternehmen nicht äußern.

Das Handelsblatt hatte zuvor berichtet, die Behörde fürchte bei Hochgeschwindigkeits- und Regionalzügen sowie bei fahrerlosen U-Bahnen Einschränkungen des Wettbewerbs. Auch bei der Signaltechnik bestünden Bedenken. Siemens und Alstom wollen ihre Zugsparten zusammenbringen, um vor allem der chinesischen Konkurrenz in der Branche zu begegnen. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit