Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Mai 2019, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.10.2018, Seite 5 / Inland

Notstand auf den Wasserstraßen

Duisburg. Unter dem Niedrigwasser deutscher Flüsse leidet die Wirtschaft. Am Rhein dürften manche Schiffe nur etwa ein Drittel der üblichen Ladung transportieren, zitierte die Nachrichtenagentur dpa am Sonntag Roberto Spranzi von der Deutschen Transportgenossenschaft Binnenschiffahrt. Frachter könnten nicht mehr voll beladen werden, da sie sonst auf Grund laufen könnten. Unternehmen müssten mehr Geld für die Versorgung ihrer Werke und für den Transport von Gütern aufwenden. Die Preise je geladener Tonne hätten sich durch die hohe Nachfrage nach zusätzlichen Frachtern etwa vervierfacht. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland