Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.10.2018, Seite 7 / Ausland

Kosovo will eigene Armee gründen

Pristina. Die serbische Provinz Kosovo, die sich 2008 völkerrechtswidrig von der Republik Serbien abgespaltet hatte, unternahm erste Schritte zur Gründung eigener Streitkräfte. Das Parlament in Pristina stimmte am Donnerstag für drei Gesetze, um die für Katastrophenfälle vorgesehene »Kosovo Security Force« (KSF) in eine reguläre Armee umzuwandeln. Abgeordnete der Serbischen Liste verließen aus Protest die Parlamentssitzung. Belgrad kritisierte die kosovarischen Pläne scharf. Verteidigungsminister Aleksandar Vulin erklärte, die Gründung einer Armee des Kosovo sei eine »Bedrohung für den Frieden«. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland