Aus: Ausgabe vom 16.10.2018, Seite 2 / Ausland

Bild: Farpa/Francisco Proner/AP Photo/dpa

Wer ließ Marielle umbringen?

Hunderte versammelten sich am Sonntag auf dem Platz Cinelândia im Zentrum von Rio de Janeiro. Auf den Tag sieben Monate nach dem Mord an der linken Politikerin und Frauenrechtlerin Marielle Franco forderten sie die Aufklärung des Verbrechens und verteilten Straßenschilder mit deren Namen an Passanten. Die Aktion richtete sich auch gegen den Präsidentschaftskandidaten Jair Bolsonaro und die von ihm angeheizte politische Gewalt. Vor wenigen Tagen hatte ein von zwei Politikern seiner Partei angeführter Mob dort eine Plakette für Marielle zerstört. (pst)


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Ausland
  • Kabinettsumbildung in Frankreich lässt weiter auf sich warten: Präsident Macron findet keine Minister
    Hansgeorg Hermann, Paris
  • Kommunalwahlen in Belgien: Große Zugewinne für marxistische Partei der Arbeit
    Gerrit Hoekman
  • Wahlen in Luxemburg: Regierungslager verliert Stimmen. Sozialdemokraten großer Verlierer
    Oliver Wagner, Esch an der Alzette
  • Vatikan spricht Befreiungstheologen Óscar Arnulfo Romero aus El Salvador heilig
    Volker Hermsdorf