Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.09.2018, Seite 1 / Ausland
Nach sieben Jahren Krieg

»Verfassungskomitee« für Syrien gefordert

New York. Die Außenminister von sieben Staaten haben am Donnerstag (Ortszeit) in einer gemeinsamen Erklärung die Einsetzung eines »Verfassungskomitees« gefordert, das ein neues Grundgesetz für Syrien schreiben soll. Die USA, Ägypten, Jordanien, Saudi-Arabien, Großbritannien, Frankreich und Deutschland verlangen, dass alle wahlberechtigten Syrer, »auch die in der Diaspora«, an der Ausarbeitung unter Aufsicht der UNO beteiligt werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bestätigte am Freitag in Berlin, dass die Staats- und Regierungschefs von Deutschland, Frankreich, Russland und der Türkei noch im Oktober über die Lage in Syrien beraten wollen. Im Mittelpunkt der Konferenz werde die Situation in Idlib stehen, so Merkel bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Berlin. (Xinhua/dpa/jW)

Mehr aus: Ausland