Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 28.09.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Ryanair streicht wegen Streik Flüge

Berlin. Der irische Billigflieger Ryanair rechnet wegen des Streiks seiner Piloten in Deutschland am Freitag mit dem Ausfall von 35 bis 45 Flügen. Dies erklärten Marketingchef Kenny Jacobs und der für das operative Geschäft zuständige Vorstand Peter Bellew am Donnerstag in einer Telefonkonferenz. Die Pilotengewerkschaft »Vereinigung Cockpit« (VC) hatte am Mittwoch abend erklärt, man rufe Ryanair-Piloten dazu auf, ab Freitag gegen drei Uhr früh die Arbeit für 24 Stunden niederzulegen. Man habe sich noch nicht einigen können, »was wir schlichten wollen, wie wir schlichten wollen und wer geeigneter Schlichter sein könnte«, hatte die VC erklärt. Für Freitag haben auch Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern zu Streiks aufgerufen. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!