Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.09.2018, Seite 10 / Feuilleton

Neun Meter Stimmung

Die Umrisse eines riesigen Kopfes, der über die Themse blickt und nachts seine Farbe wechselt, sind die neue Attraktion in London. Die Skulptur »Head Above Water« (Kopf über Wasser) von Möbel- und Lichtdesigner Steuart Padwick soll das Bewusstsein für Fragen der psychischen Gesundheit fördern. Die Arbeit wurde anlässlich der am Sonnabend eröffneten »London Design Fair« installiert. Padwick erklärte, die Beleuchtung seiner Neun-Meter-Skulptur könne wechseln, »um die Stimmungen des Gehirns zu zeigen: glücklich, traurig, fröhlich«. Wer immer das wolle, könne über einen Twitter-Feed mit dem bei Dunkelheit beleuchteten Kopf in Verbindung treten und ausdrücken, wie er sich fühle. Eine Organisation für psychische Gesundheit namens »Time to Change« unterstützt die riesige Lampe in der Hoffnung, damit werde »eine Debatte über die Stigmatisierung psychischer Erkrankungen angeregt«. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton