Aus: Ausgabe vom 12.09.2018, Seite 7 / Ausland

Notstand in Simbabwe wegen Cholera

Harare. Nach einem Choleraausbruch in Simbabwe, mindestens 20 Menschen starben bereits, hat die Regierung in der Hauptstadt einen Notstand ausgerufen. Das solle helfen, die Krankheit einzudämmen, sagte Gesundheitsminister Obadiah Moyo am Dienstag. Seit vergangener Woche sind demnach rund 2.000 Menschen an Cholera erkrankt. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland