Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 31.08.2018, Seite 15 / Feminismus

Anschläge: Staatsgeld komplett gestrichen

Wien. Wie bereits erwartet, hat die konservativ-rechte österreichische Regierung dem feministischen Magazin Anschläge die bisher gezahlten Zuschüsse gestrichen. Wie die Redaktion in Wien am Donnerstag berichtete, wurden 23.000 Euro Fördergeld komplett abgesagt. Ein entsprechender Bescheid sei Ende Juli zugestellt worden. Zahlreiche weitere feministische Projekte und Fraueneinrichtungen in Österreich sind von Mittelkürzungen und -streichungen betroffen. (jW)

Mehr aus: Feminismus