Aus: Ausgabe vom 13.08.2018, Seite 2 / Ausland

Ursula Püschel gestorben

Die Literaturwissenschaftlerin, Journalistin und Schriftstellerin Ursula Püschel verstarb am Freitag in Bernau bei Berlin im Alter von 88 Jahren. Nach einem Germanistikstudium an der Berliner Humboldt-Universität arbeitete sie bis 1955 im Bettina-von-Arnim-Archiv der Akademie der Künste der DDR. Die Beschäftigung mit der Autorin des Vormärz blieb lebenslang ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit. Nach ihrer Promotion 1965 über von Arnims politische Schriften war sie neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit für Presse, Rundfunk, Theater, Fernsehen und Film tätig, seit 1985 freiberuflich. Ihr Inte­resse als Literaturkritikerin galt besonders Veröffentlichungen von und über Frauen (»Mit allen Sinnen. Frauen in der Literatur«, 1982). 2001 gab sie den bis dahin zum größten Teil noch nicht veröffentlichten Briefwechsel zwischen Bettina von Arnim und dem preußischen König Friedrich Wilhelm IV. heraus. (jW)

Mehr aus: Ausland