Aus: Ausgabe vom 11.08.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

VW-Eigner Porsche SE steigert Gewinn

Stuttgart. Der VW-Großaktionär Porsche SE hat von den Erträgen des Wolfsburger Autobauers profitiert und seinen Nettogewinn erhöht. Das Konzernergebnis nach Steuern sei im ersten Halbjahr um zwei Prozent auf 1,9 Milliarden Euro gestiegen, teilte die von den Familien Porsche und Piëch kontrollierte Holding am Freitag in Stuttgart mit. Für das Gesamtjahr rechnet die Porsche SE weiter mit einem Nettogewinn zwischen 3,4 und 4,4 Milliarden Euro. Die Beteiligungsgesellschaft hält 52 Prozent der VW-Stammaktien. (Reuters/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • Deregulierung des britischen Taximarkts schreitet voran. Beim Arbeitsrecht unterbieten sich Fahrdienstleister gegenseitig
    Christian Bunke
  • Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs
    Lucas Zeise