Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.07.2018, Seite 10 / Feuilleton

Blanke Furcht

Der von dem britischen Komiker Sacha Baron Cohen hinters Licht geführte US-Abgeordnete Jason Spencer hat seinen Rücktritt erklärt. Er werde sein Mandat zum Ende des Monats abgeben, kündigte der 43jährige Republikaner, Mitglied des Repräsentantenhauses im Südstaat Georgia, am Mittwoch an.

Spencer hatte Spott und Kritik auf sich gezogen, weil er in der am Sonntag ausgestrahlten Folge von Cohens neuer Fernsehserie »Who Is America?« (Wer ist Amerika?) rassistische Beschimpfungen gebrüllt und seinen Hintern gezeigt hatte. Der auf falsche Identitäten spezialisierte Komiker Cohen, der unter anderem als britischer Gangsterrapper »Ali G« und kasachischer Journalist »Borat« bekannt wurde, hatte sich gegenüber Spencer als israelischer Antiterrorismusexperte ausgegeben.

Der Abgeordnete hatte sich zu Beginn der Woche entschuldigt und sein Verhalten mit seiner »lähmenden Furcht« gerechtfertigt. Wegen einer von ihm betriebenen Gesetzgebung für ein Burkaverbot habe er »zahllose Todesdrohungen erhalten«. (AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton