Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 19.07.2018, Seite 11 / Feuilleton

Pause von Doris

Die Tödliche Doris war eine der wichtigsten Westberliner Avantgarde-Bands der 80er Jahre. Das weiß man aber erst heute, da ihre alten Konkurrenten aus der »Geniale Dilletanten«-Szene, die Einstürzenden Neubauten, immer noch existieren und langweilen. Heute kann man in Westberlin, genauer gesagt in Neukölln, im Hinterstüberl im Valentin-Stüberl, in der Donaustraße 112, hören, wie Chris Dreier und Wolfgang Müller, aus der Doris-Urformation, das Album »Sprechpause« aufführen. Es wurde 1981/82 aufgenommen. (jW)

Mehr aus: Feuilleton

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.