Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.07.2018, Seite 2 / Inland

US-Regierung hebt Embargo gegen ZTE auf

Washington. Der chinesische Netzwerkausrüster und Smartphoneanbieter ZTE darf seine Geschäfte mit US-Firmen wiederaufnehmen. ZTE habe seine wegen Sanktionsverstößen auferlegte Strafe von einer Milliarde Dollar beglichen und zusätzliche 400 Millionen Dollar auf ein Treuhandkonto eingezahlt, teilte das US-Handelsministerium am Freitag abend mit. Die USA hatten gegen den Telekommunikationskonzern Strafen wegen angeblicher illegaler Geschäfte mit dem Iran und Nordkorea verhängt und im April für sieben Jahre den Zugang zu US-Technologien verwehrt. Ohne Nachfuhr an Chips für seine Smartphones musste ZTE daraufhin große Teile der Produktion stillegen.(dpa/jW)