Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.07.2018, Seite 1 / Inland

EU-Politiker für enges Bündnis mit China

Berlin. Vor dem EU-China-Gipfel hat der SPD-Europapolitiker Josef »Jo« Leinen einen »Pakt der Verantwortung« zwischen Brüssel und Beijing gefordert – auch gegen US-Präsident Donald Trump. »China und die EU müssen Stabilitätsanker einer neuen Weltordnung werden«, erklärte Leinen am Sonntag. Er ist Vorsitzender der China-Delegation im EU-Parlament. Die Spitzen der EU und der chinesischen Führung treffen sich am Montag in Beijing zu ihrem jährlichen Gipfel. Hintergrund ist diesmal der zugespitzte Handelskonflikt zwischen China und den USA. Beide Länder hatten einander zuletzt mit Strafzöllen auf Exporte belegt. China solle zudem die Gelegenheit nutzen, ein Investitionsabkommen mit der EU voranzubringen. Für die EU reisen unter anderen Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Ratspräsident Donald Tusk nach China. Sie treffen Premier Li Keqiang und Staats- und Parteichef Xi Jinping. (dpa/jW)