3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Freitag, 17. September 2021, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 05.07.2018, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Der Gipfel – Performing G 20« (D 2017, 77 Min.). Dokumentarfilm über die Protestperformances gegen den G-20-Gipfel als neue Form des Demonstrierens. Im Film sprechen Beteiligte und Betroffene. Der Regisseur Rasmus Gerlach ist anwesend. Heute, 5.7., 20 Uhr, Abaton-Kino, Allendeplatz 3, Hamburg. Infos unter ­https://­abaton.de/

»Die Proteste in den USA gegen Atomwaffen«. Infoabend und Bericht mit Ann Sullentrop (»Alliance for Nuclear Accountability«). Heute, 5.7., 19 Uhr, Hamburger Klimaschutzstiftung, Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60 d, Hamburg. Veranstalter: »Gewaltfreie Aktion Atomwaffen Abschaffen«. Infos: www.gaaa.org/

»Nationalismus und Faschismus im kroatischen Fußball und antifaschistische Gegenstrategien«. Infoveranstaltung im Rahmen des diesjährigen AFFI-Cups der Antifaschistischen-Fußball-Fan-Initiative Berlin. Für einen Fußball ohne die Nation! Kein Ballbreit den Faschisten! Freitag, 6.7., 19 Uhr, Zielona Gora, Grünberger Str. 73, Berlin

»What about riot? Eine Theorie des Aufstands«. Achim Szepanski analysiert in seinem Vortrag unter anderem die Protestaktionen gegen den G-20-Gipfel und stellt eine Theorie des Aufstands vor. Ergänzt werden seine Ausführungen durch die Rezeptionen ausgewählter Presse- und Medienberichte. Im Rahmen des »Festivals der grenzenlosen Solidarität« ein Jahr nach G 20. Freitag, 6.7., 20 Uhr, »Rote Flora«, Achidi-John-Platz 1, Hamburg. Infos zum Festival unter www.g20hamburg.org/

Mehr aus: Feuilleton

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!