Aus: Ausgabe vom 13.06.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Erneut Warnstreik bei Halberg Guss

Leipzig. Im Konflikt um die drohende Schließung der Eisengießerei von Halberg Guss in Leipzig (jW berichtete) haben die Beschäftigten erneut die Arbeit niedergelegt. Dies teilte die IG Metall am Montag abend mit. Nach Angaben der Gewerkschaft folgten am selben Tag rund 350 der insgesamt 750 Mitarbeiter (600 Stamm- und 150 Leiharbeiter) dem Aufruf zum Warnstreik. Bereits am Freitag waren knapp 400 Beschäftigte der Eisengießerei in den Ausstand getreten. In der vergangenen Woche hatte die Geschäftsführung die Schließung des Werkes bis Ende 2019 und die Streichung Hunderter weiterer Stellen am Stammsitz von Halberg Guss in Saarbrücken angekündigt. Am heutigen Mittwoch verhandelt die IG Metall mit dem Unternehmen über einen Sozialtarifvertrag. (jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • Französische Bauern protestieren gegen Palmöl-Einfuhr. Präsident Macron genehmigt riesige Raffinerie für »Biokraftstoff«
    Hansgeorg Hermann
  • Linke und Grüne kritisieren halbherziges Vorgehen gegen Abgasbetrug